Einen Notruf greifbar haben ist in Krisenzeichen Sicherheit. Gott hilft.

Ermutigende Bibelverse – Der Notruf Gottes – Psalm 50, Vers 15

„Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst du mich preisen.“ (Psalm 50, Vers 15).

5015 – Ruf mich an!

Keine Angst, hier handelt es sich nicht um eine Hotline. Es ist der Notruf Gottes, den wir im Psalm 50, Vers 15 nachlesen können: „Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.“ Gott können wir in unserem stillen Kämmerlein anrufen. Wir haben aber auch die Möglichkeit, zusammen mit anderen Gläubigen im Gottesdienst beim Fürbittengebet Gottes Beistand zu erbitten. Gottes Hilfe ist sehr vielfältig. Meist handelt er durch unsere Mitmenschen, die uns in einer Notsituation zur Seite stehen. Eine wichtige Notfallnummer ist die der Telefonseelsorge, an die wir uns anonym bei Problemen wenden können. Im Telefonbuch oder im Internet finden wir weitere Notfall-Rufnummern, so auch die Telefonnummer unseres Seelsorgers in unserer Kirchengemeinde.

Hintergründe des Psalm 50,15

Einen Notruf greifbar haben ist in Krisenzeichen Sicherheit. Gott hilft.

In Psalm 50, 15 zeigen sich Gottes wohlwollende Gedanken über dich.

Wenn wir über diesen Vers nachdenken, sollten wir zunächst einmal den gesamten Psalm 50 lesen. Er stammt aus der Feder des Propheten Asaf, einem Zeitgenossen König Davids. Der Musiker Asaf war ein Levit, ein Mitarbeiter der Priester und vor allem für die Gestaltung der Tempelgottesdienste verantwortlich. In diesem Psalm liest Gott dem versammelten Volk gehörig die Leviten. Er klagt es an, ihn im Tempel durch Opfergaben milde stimmen zu wollen. In Wirklichkeit will es jedoch nicht von seinen falschen Taten ablassen. Dem Herrn missfällt es, wenn die Menschen zwar seine Gebote im Munde führen, im Alltag jedoch entgegengesetzt handeln. Er lehnt Tieropfer ab, denn alle Wesen in der Luft, im Wasser und auf der Erde gehören ihm ja sowieso. Er ist der Schöpfer. Nein, Gott erwartet vielmehr Dank und die Erfüllung seiner Gebote. Er wünscht sich, dass die Menschen ihn anrufen, wenn sie nicht mehr weiterwissen und ihn preisen, wenn sie Hilfe erfahren haben.

Was bedeutet Psalm 50, Vers 15 für uns heute

Ein Psalm bietet Hilfe. 50,15 die Telefonnummer Gottes. Gott hat unsere Verfehlungen von unseren Schultern genommen, indem er seinen eigenen Sohn Jesus Christus für uns geopfert hat. Wir brauchen uns also nicht durch Geld und besondere Leistungen von unserer Schuld  freizukaufen. Es macht keinen Sinn, durch eine frömmelnde Haltung Gott bestechen zu wollen. Er verteilt keine Bonuspunkte, nur weil wir jeden Sonntag pflichtbewusst in die Kirche rennen, uns regelmäßig an Bibel- und Hauskreisen beteiligen und den Klingelbeutel mit großzügigen Geldspenden füllen, wenn wir in Wirklichkeit nur halbherzig bei der Sache sind. Gott verlangt keine Opfer, sondern wünscht sich Dankbarkeit. Es gibt so viele Gründe, dankbar zu sein:

  • Wir brauchen in unserem demokratischen Staat keine Willkürherrschaft zu befürchten, denn wir leben in einem Rechtsstaat, in dem wir Gehör finden, wenn uns Unrecht geschieht.
  • Wenn wir krank sind, wird uns geholfen, denn wir haben ein funktionierendes Gesundheitssystem, in dem auch Menschen ohne Krankenversicherung behandelt werden können.
  • Wenn wir unsere Arbeit verloren haben und über keinen Verdienst mehr verfügen, werden wir dennoch durch staatliche Hilfen aufgefangen.

Warum also klagen wir nur immer so sehr, warum können wir nicht dankbar sein? Ist es nicht so, dass wir Gottes stützenden Arm nicht spüren, seine Hilfsangebote nicht wahrnehmen wollen? Warum sind wir so ungeduldig, wenn unsere Bitten nicht sofort erhört werden? Gott ist kein Automat, der auf Knopfdruck jeden Wunsch unverzüglich erfüllt. Oft hat unser Herr auch etwas ganz anderes mit uns vor, als wir es erwarten.

Eines sollten wir jedoch nicht vergessen: Wenn Gott uns aus einer Not auch mithilfe eines lieben Mitmenschen errettet hat, ist es wichtig, ihm zu danken und seine Güte zu preisen. Und Dankbarkeit befähigt uns wiederum dazu, anderen Gutes zu tun. Haben Sie bereis den Notruf Gottes 5015 gut sichtbar an Ihrer Pinnwand befestigt?

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.